Franconian International School in Erlangen Franconian International School in Erlangen Franconian International School in Erlangen

Vogl Deckensysteme machen Schule

250 Schüler bezogen im September 2009 die neuen Räume der Franconian International School in Erlangen. Untergebracht sind die Wissbegierigen in dem 9.600 m² großen Schulkomplex, dem sich eine 1.650 m² große Sporthalle anschließt. Die Innenarchitektur wird von passenden Akustikdesigndecken sowie individuellen Formteilen betont. Diese lieferte der Emskirchner Deckenhersteller Vogl Deckensysteme.

Der Neubau war schon längst überfällig. Die alten Räumlichkeiten platzten aus allen Nähten. So gab der Franconian International School e.V. mit Sitz in Herzogenaurach das geplante Vorhaben an die djb-Architektengesellschaft in Erlangen in Auftrag. Doch zuerst musste ein passender Standort gesucht werden. In der Umgebung von Herzogenaurach, Nürnberg und Erlangen wurde man im Erlangener Osten fündig – einem ehemaligen amerikanischen Kasernengelände. Das Areal erschließt sich im Osten an die Kurt-Schuhmacher-Straße, im Süden an die Allee am Röthelheimpark und wird im Norden von einem öffentlichen Gehweg mit dem Grundstück der Wirtschaftsschule sowie im Westen, dort entstehen derzeit Büro- und Wohngebäude, begrenzt.

Mit dem Spatenstich am 05.03.2007 konnte der zweigeschossige Neubau begonnen werden, wobei das von der Regierung Mittelfranken genehmigte Raumprogramm 480 bis 500 Schüler inklusive des Kindergartens erfasste. Die Gebäudekonstruktion erfolgte als sogenannte Stahlbeton-Skelettbauweise mit Flachdecken sowie aussteifenden Wandscheiben. Geplant ist außerdem das komplette Dach der Schule und Sporthalle extensiv zu begrünen. Auffällig sind die hellen Räumlichkeiten. Sie werden vom Tageslicht stark beeinflusst, das durch die Fensterfront transportiert wird. In dem harmonischen Raumambiente fühlen sich die 250 Schüler seit September 2009 wohl. Dafür sorgt ebenfalls eine auf diese Bedürfnisse ausgerichtete Deckengestaltung aus dem Hause Vogl Deckensysteme in Emskirchen.

Raumambiente mit Akustikdesigndecke und Formteilen

Die hochwirksamen Akustikdesignplatten und Formteile installierte das Trockenbauerunternehmen Ruben Peter aus Floh-Seligenthal. Die darin verbauten Systeme erreichen höchste Ansprüche in Funktion und Ästhetik. Dabei wurden knapp 3.900 m² Akustikdesignplatten (1188 x 1998 x 12,5 mm) mit einem Lochbild 8/18Q sowie einem Lochflächenanteil von 19,8 % an einer drucksteifen Unterkonstruktion Stoß an Stoß montiert. Zur Erleichterung der Trockenbauarbeiten ist im Lieferumfang dieser Platten das komplette VoglFuge System-Kit enthalten. Dieses Rundumpaket beinhaltet alles – vom Schwamm bis hin zu den Schrauben, Werkzeug und eine detaillierte Montageanleitung. Nach der Montage der Unterkonstruktion und der Platten können gemäß Herstellerangabe eventuell auftretende Höhenversätze der Deckenplatten mittels Nachjustierung der Vogl Lochplattenschrauben ausgeglichen werden. Im Fugenbereich lassen sich die Schraubenköpfe mit den Vogl Schraubkopf- und Repairspachtels abspachteln. Egalisiert werden auftretende Kartonüberstände mit dem Schleifgitter in Fugenrichtung. Nun wird mit einem Schwamm der Fugenbereich (Fugenrichtung) leicht angefeuchtet, mit dem Lammfellroller der Vogl Flüssigspachtel (Ready-Mix-Produkt) aufgetragen, der VoglFuge-Strip mit gummierter Seite mittig auf dem Plattenstoß platziert. Die Fixierung erfolgt im Vogl-Zwei-DaumenPrinzip, jetzt kann der Plattenstoßbereich mit dem Flüssigspachtel satt überdeckt werden. Während der zweistündigen Trocknungszeit können die Schraubenköpfe in der Plattenmitte verspachtelt werden. Danach muss nur noch die Fugenoberfläche mit dem Egalisierungspapier in Fugenrichtung geglättet werden. Ein Schleifen ist nicht notwendig!

Objektart: Ganztagsschule in Erlangen
Auftraggeber: Franconian International School e.V.
Vogl Produkte: Vogl Akustikdesignplatte, VoglFuge, VoglFriestape-Set, VoglFalt-Fix-Formteil, Formteile,
Fotograf: Thilo Jaeckel

Fläche: Schulkomplex 9.600 m2, Sporthalle 1.650 m²
Abschluss:
2009
Planung:
djb-Architektengesellschaft, Erlangen
Trockenbauunternehmen:
Ruben Peter, Floh-Seligenthal

Perfekt aufeinander abgestimmte Komponenten

Bei der Bearbeitung der Friese kam das Friestape-Set in den Größen 20 mm und 50 mm zum Einsatz. „Die Ausbildung von Friesen ist meist mit einer sehr intensiven Vorplanung und einem hohen Arbeitsaufwand auf der Baustelle verbunden“, so Benedikt Roos, Produktmanager. Um den Deckenfries schnell und präzise herzustellen, muss der Trockenbauer nicht mehr jedes Loch aufwändig zuspachteln und kann auf ein Schleifen gänzlich verzichten. Das neue Vogl-System ermöglicht das Aufbringen des Friestapes (gibt es in verschiedenen Breiten, die beliebig kombinierbar sind) auf dem Deckenfries Stoß an Stoß sauber und zeitsparend. Eventuell vorhandene Kartonüberstände im Friesbereich werden verschliffen. Danach wird die planebene Fläche mit einem feuchten Schwamm benetzt, um den Schleifstaub zu entfernen. Der Flüssigkleber wird mit einer Lammfellrolle auf den Bereich aufgebracht, das Tape darauf aufgelegt und mit der Handfläche festgestreift. Halb offene Löcher können nach der Trocknung des Klebers im Randbereich des Frieses mit der Spachtelmasse verschlossen und nochmals mit dem Flüssigkleber satt überdeckt werden. Nach zweistündiger Trocknung lässt sich die Kleberstruktur bei Bedarf mit dem Egalisierungspapier in Längsrichtung leicht egalisieren.

Ist es gewünscht die Deckengestaltung mit Formteilen zu ergänzen, war früher diese Ausbildung von Eckverbindungen für den Trockenbauer ein Kraftakt. Dank des VoglFalt-Fix können nunmehr die präzisen Kanten mühelos und zeitsparend ausgeführt werden. Dabei wird die in der V-Fräsung des Falt-Fix-Formteils werkseitig eingebrachte Abdeckfolie des doppelseitigen Klebebandes gelöst und die beiden Schenkel zusammengeklappt. Schon durch leichtes Andrücken hält das VoglFalt-Fix-Band mit seiner hochgradigen und dauerhaften Klebekraft jede Konstruktion!

Alle Komponenten aus dem Hause Vogl sind für den Trockenbauer perfekt aufeinander abgestimmt, um problemlos montiert zu werden und eine maximale Verarbeitungs- und Ergebnissicherheit zu gewährleisten. Denn die Deckengestaltung in der Schule soll durch ihre spannende und unerwartete Architektur dazu beitragen, dass sowohl Form, Farbe und Funktionen wertvoller als auch der Nutzwert dauerhafter gemacht wird!

zurück

  • Vogl-Akustiker Vogl-Ausschreiben Vogl-Videothek

© Copyright Vogl Deckensysteme - 2017

Realisiert von: spoc.deAGB   AEB   Datenschutz   Impressum

Chat