Isarmedizinzentrum in München Isarmedizinzentrum in München Isarmedizinzentrum in München

Decke mit Lichtspiel

Die Praxisklinik von Dr. Eimiller im Isar Medizin Zentrum München erhielt ein neues Deckensystem mit integrierten Lichtelementen. Es stammt von Vogl Deckensysteme aus Emskirchen, der sich auf besondere Anforderungen spezialisiert hat.

Das Isar Medizin Zentrum liegt in der Sonnenstraße 24-26 in München. In diesem Gebäude sind die Isar-Kliniken, die Pettenkofer-Klinik sowie ein Ärztehaus untergebracht. Zu den 15 Arztpraxen gehört auch das Darmkrebs-Vorsorgezentrum von Dr. med. Albert Eimiller. In einem dieser Räume wurde auf einer Fläche von 20 m² Deckenformteile mit optischen Lichteffekt eingebaut

Um eine Decke attraktiv zu gestalten, entscheiden sich oftmals Architekten oder Planer zu einer Kombination aus raumabschließenden Elementen in Verbindung mit einer Lichtquelle. Beim mittelfränkischen Hersteller Vogl Deckensysteme fanden sie die passende Lösung. Das Unternehmen hat ein sehr vielfältiges Produkt-Portfolio, in diesem neben Spanndecken auch individuell vorgefertigte Gipsformteile, Lichtvouten sowie Leuchtgräben mit perfekt darauf abgestimmten Lichtelementen, angeboten werden.

Für die Trockenbauarbeiten stand das Gilchinger Trockenbaufachunternehmen WM Thermo Akustik GmbH unter der Federführung von Stefan Schmidt Pate.

Objektart: Medizinzentrum
Vogl Produkte: Deckenformteile, Lichtvouten
Fotograf: Mathis Leicht

Größe: ca. 20 m²
Trockenbauunternehmen: WM Thermo Akustik GmbH, Gilching

Kein steriles Raumambiente

Der mit der neuen Decke versehene Raum ist ganz in weiß gehalten. Unterbrochen wird die minimalistische Gestaltung von einer Struktur an der Wand und einem orangefarbenen Bodenbelag. Um die Raumumgebung weniger steril wirken zu lassen, erhielt die weiße Garderobe, in deren Mitte ein Monitor eingefügt ist und so für ein wenig Unterhaltung sorgt, ein aufmerksamkeitsstarkes Pendant: Die Decke besteht aus linear gefrästen Faltteilen, welche als Lichtvouten unter die Gipskartonlochdecke installiert worden sind.

Die Entscheidung für eine Lichtvoute ist aus innenarchitektonischer Sicht leicht zu erklären: Licht – hier das künstliche – soll den Raum erlebbar machen. Dazu eignen sich besonders Lichtlösungen. Gerade direkte oder indirekte Lichteffekte erzeugen in einfarbigen Räumen Spannung.

Für solche Anforderungen ist das Deckenherstellungsunternehmen aus Emskirchen Spezialist. Es bietet dem Kundenwunsch gemäß alles – inklusive einzubauender Leuchten – exakt aufeinander abgestimmt an.

Sonderformteile aus dem Hause von Vogl Deckensysteme

Am mittelfränkischen Standort wird dies genau berechnet und die dazugehörigen Auskragungen durchgeführt, damit bei der Installation nichts schiefgehen kann. „Die Vorplanung der Deckenkonstruktion und der einzusetzenden Leuchten wird von uns ermittelt“, bringt es Produktmanager Benedikt Roos von Vogl Deckensysteme auf den Punkt. Denn nur so kann bei der Montage ein nahtloser Übergang zwischen beiden Teilen – der Leuchte und dem Deckenteil – realisiert werden.

Im Werk werden zwei Sonderformteile als Vollkreise produziert und auf die Baustelle ausgeliefert. Auf einer planebenen Unterkonstruktion werden dann die Deckenelemente mit den großflächigen Leuchten montiert. Die eingefassten Leuchten sind mit einer Plexiglasscheibe, die mit einem aufgeklebten Motiv nach Kundenvorgabe versehen ist, ausgestattet und liegen umlaufend auf den gebogenen Gipskartonteilen auf. Gehalten wird die Scheibe mittels einer Sonder-Befestigung in der Mitte. Danach werden an der hinteren Scheibe – und zwar auf der nicht sichtbar liegenden gebogenen GK-Abschottung – die LED Streifen eingefügt. Diese lassen sich nun ohne jeglichen Mehraufwand durch das Anheben der Scheibe von unten problemlos warten.

Nachdem Anstreichen des Raumes durch den Maler bekommt die Raumumgebung seinen letzten Schliff und wird mit Vogl Deckensystemen durch Form, Farbe und Funktion wertvoller und der Nutzwert dauerhafter wird!

zurück

  • Vogl-Akustiker Vogl-Ausschreiben Vogl-Videothek Vogl-Colorator

© Copyright Vogl Deckensysteme - 2017

Realisiert von: spoc.deAGB   AEB   Datenschutz   Impressum

Chat